tech-wurm-interview-cybersicherheit-bitdefender-2

Cybersicherheit – Sicher Unterwegs

Ein Interview mit Bitdefender

Das Thema Cybersicherheit wird immer wichtiger. All unsere Daten liegen in irgendwelchen Clouds oder auf Geräten die mit dem Internet verbunden sind. Sind unsere Daten, Bilder, Videos, etc. nicht ausreichend geschützt, dann kann es schnell ganz schön böse werden.

Durch Zufall bekam ich die Chance mit einem weltweit führenden Anbieter für Cybersicherheit, ein Interview zu führen. Dieses Interview mit Bitdefender möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:


Interview Cybersicherheit & -Cyberkriminalität

Mit wem habe ich das Vergnügen dieses Interview zu führen?
Mein Name ist Bogdan Botezatu und ich bin Direktor of Threat Research bei Bitdefender. Ich arbeite seit mehr als 15 Jahren im Bereich der Cybersicherheit.

Was ist eigentlich Cybersicherheit?
Einfach ausgedrückt ist Cybersicherheit ein Zweig der IT, der sich mit der Verteidigung von Computern, Servern, verbundenen Geräten und Netzwerken befasst. Auf einer intimeren Ebene ist Cybersicherheit jedoch ein komplexer Bereich, der Technologien, Prozesse und Menschen umfasst, die zusammenarbeiten, um digitale Einheiten vor Cyberangriffen zu schützen.

Warum wird das Thema Cybersicherheit immer wichtiger?
In den letzten Jahren hat die digitale Transformation ein beispielloses Wachstum erlebt. Da immer mehr Unternehmen und Regierungseinrichtungen online gehen, hat die Menge an sensiblen Informationen, die online erfasst, gespeichert und verarbeitet werden, dramatisch zugenommen. Diese Daten sind für Cyberkriminelle besonders wertvoll. Sie können dazu missbraucht werden, um Zugang zu Geld zu erhalten, Zugang zu geistigem Eigentum und Geschäftsprozessen zu erlangen oder in ganzen Computernetzwerken Fuß zu fassen. Jedes Unternehmen, das eine Online-Präsenz hat, riskiert, sein Unternehmen oder seine Kunden Datendiebstahl und Online-Betrug auszusetzen. Cybersicherheit ist für die Aufrechterhaltung von Geschäftsprozessen entscheidend geworden.

Brauch ich überhaupt einen Schutz auf meinem Computer, ich meine bei Windows ist doch eine Firewall und der Windows Defender schon vorinstalliert?
Nicht alle Cyber-Sicherheitslösungen sind gleichwertig. Während die meisten Sicherheitsprodukte einen angemessenen Basisschutz bieten, erfordert die Abmilderung moderner Bedrohungen mehrere Sicherheitsebenen, die normalerweise in umfassenderen Sicherheits-Suiten verfügbar sind. Eine sehr gute Erkennung ist jedoch nur die Hälfte der Geschichte. Der Wettbewerb im Bereich der Malware-Abwehr ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, da Sicherheit in der Vielfalt liegt. Je mehr Sicherheitsoptionen auf dem Markt verfügbar sind, desto schwieriger ist es für Cyberkriminelle, einen zuverlässigen Angriff gegen eine beträchtliche Anzahl potenzieller Opfer zu starten.

Wie schaut es aus mit anderen Geräten? Jeder hat heutzutage ein Smartphone und auch unsere Häuser werden immer smarter, was muss oder sollte ich alles schützen?
Es gibt ein Sprichwort, das sich in der Branche herumspricht: Wenn etwas mit Strom läuft und an das Internet angeschlossen ist, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand hineinhackt. Beginnen wir mit Smartphones, da sie wahrscheinlich die am häufigsten und am weitesten verbreiteten Geräte der Welt sind. Sich in das Smartphone von jemandem einzuhacken, kommt dem Eindringen in das Gehirn wahrscheinlich am nächsten, da ein Angreifer vollen Zugang zu dem erhalten kann, was wir online tun, was wir mit anderen diskutieren, was wir durch die Linse einer Kamera sehen und letztlich auch dazu, wie unser Leben durch Apps organisiert ist. Smarte Geräte im Haushalt sind ebenfalls tickende Zeitbomben. In den letzten Jahren haben wir Hunderte von extrem populären Geräten analysiert und schwerwiegende Fehler entdeckt, die entweder das Heimnetzwerk Angriffen aussetzen oder es einem Cyberkriminellen ermöglichen würden, das Geschehen im Inneren des Smart Home zu überwachen. Wenn Schutz dafür verfügbar ist, dann sollten Sie ihn auf jeden Fall hinzufügen.

Was kann theoretisch passieren, wenn ich meine Daten und Geräte nicht ordentlich schütze? Gerade als Privatperson, wen interessieren da meine Daten schon, ich bin doch nur ein kleiner Fisch und habe kein millionenschweres Unternehmen?
Man muss nicht wichtig sein, um ein Opfer zu werden. Alles, was eine Zahl zu einem Namen macht, hat einen Wert. Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Surfgewohnheiten und all die scheinbar unwichtigen Informationen über Sie werden verkauft, gehandelt und von Cyber-Kriminellen benutzt. Cyberkriminelle können auch ungeschützte Geräte als Relais benutzen, um ihre Spuren zu verbergen, gestohlene oder illegale Inhalte zu speichern usw. Indem Sie sie nicht schützen, helfen Sie ihnen indirekt und unwillig, andere unschuldige Opfer zu betrügen und davon zu profitieren. Last but not least, ein falscher Klick und Sie könnten das nächste Ransomware-Opfer werden. Da alle wichtigen Informationen verschlüsselt sind (wie Fotos der geliebten Personen, Dokumente und insgesamt Ihre gesamte digitale Geschichte), wären Sie gezwungen, ein paar Hundert bis ein paar Tausend Euro Lösegeld zu bezahlen, um sie zurückzubekommen.

Steigt die Anzahl an Cyberattacken? Ich denke mal gerade im Bereich der Smartphones sind einige Geräte wahrscheinlich nicht ausreichend geschützt und das obwohl wir all unsere Daten, Bilder, Zugänge darauf verwalten, haben Sie dazu evtl. Zahlen?
Bis heute sind fast 1,1 Milliarden Malwares bekannt und jeden Tag schaffen Cyberkriminelle durchschnittlich 400.000 neue. Allein im September gab es 7 Millionen neue Bedrohungen und wir haben erst die Hälfte des Monats hinter uns. Leser, die eine visuelle Darstellung der Geschwindigkeit von Cyber-Angriffen wünschen, können sich diese Echtzeit-Bedrohungskarte ansehen.

Sind meine Daten wirklich sicher?

Ich habe bisher hauptsächlich mit kostenlosen Lösungen Erfahrungen gemacht (wie AVG free, AviraFree Antivirus, Avast Antivirus free, auch von Bitdefender gibt es ja eine Free Version). Reichen kostenlose Tools für die Cybersicherheit aus?
Es gibt mehrere kostenlose Angebote auf dem Markt, aber sie bringen den Anbietern meist auf verschiedene Weise Geld ein. Einige können gesammelte Daten an Dritte weitergeben; andere können werbeunterstützt oder mit anderen kommerziellen Produkten gebündelt sein, die pro Installation bezahlt werden. Auch Bitdefender bietet eine kostenlose Sicherheitslösung, die höchsten Schutz bietet. Sie verfügt über den gleichen Grad an Erkennung wie die bezahlten Produkte, missbraucht aber keine Benutzerdaten um damit Geld zu verdienen.

Warum soll ich für ein Virenschutzprogramm zahlen? Welche Vorteile haben die bezahlten Versionen?
Bezahlte Versionen sind in der Regel Sicherheits-Suiten und enthalten mehr als die “Antivirus”-Ebene. Eine kostenpflichtige Sicherheits-Suite bietet oft zusätzliche Dienste wie VPN-Zugang, Jugendschutz, Antispam, Firewall und Systemoptimierungsmodule, die für einen reibungslosen Betrieb Ihres Computers sorgen. Diese zusätzlichen Funktionen sind in der Regel nicht in kostenlosen Produkten enthalten.

Die Auswahl an Cybersicherheits-Anbietern ist ja recht groß (Bitdefender, Kaspersky, Symantec, McAfee, AVG, Avast, Avira, etc.). Warum soll ich mich für Bitdefender entscheiden? Was machen Sie besser als Ihre Wettbewerber?
Beleg für die Stärke der Bitdefender-Lösungen sind unzählige Auszeichnungen von unabhängigen Testorganisationen und spezialisierten IT-Websites und -Publikationen. Dazu gehören aktuell der der „Product of the Year“-Award von AV-Comparatives, einem unabhängigen Testinstitut für Sicherheitslösungen. Darüber hinaus lizensiert Bitdefender seine preisgekrönten Technologien auch an Wettbewerber. Derzeit sind 37% aller konkurrierenden Anti-Malware-Lösungen mit Bitdefender-Technologien ausgestattet.

Mit welchen Kosten muss ich ca. rechnen, wenn ich mich für ein Cybersicherheits-Paket von Bitdefender entscheide? Zahle ich pro Geräte oder bieten Sie auch etwas für Familien/Menschen mit vielen Geräten an?
Bitdefender-Pakete gibt es zugeschnitten auf jeden Anwendungsfall, vom Einzelbenutzer bis zum Haushalt. Sie können ein Total Security-Paket für plattformübergreifend (Windows, Mac, iOS, Android) 5 Geräte erhalten (dies würde einem typischen Benutzer entgegenkommen), oder ein Family Pack-Abonnement, das auf bis zu 15 Geräten installiert werden kann. Sie können die Anzahl der Geräte und den Abonnementzeitraum so konfigurieren, dass Sie Ihr Geld optimal nutzen können. Eine detaillierte Übersicht finden Sie auf unserer Webseite: bitdefender.de/solutions*

Was kann mich eine Cyberattacke kosten, wenn ich nicht ausreichend geschützt bin?
Ein Cyberangriff würde Sie normalerweise Geld, Daten oder beides kosten. Cyberkriminelle zielen gewöhnlich auf Geräte ab, um zu versuchen, E-Banking-Konten, digitale Brieftaschen für Krypto-Währungen usw. zu kompromittieren. Seit Anfang 2014 hat eine neue Art von Malware begonnen, Schlagzeilen zu machen. Diese Art von Malware, die als Ransomware bekannt ist, wird dazu verwendet, Daten zu verschlüsseln und bis zur Zahlung des Lösegelds unbrauchbar zu machen. Ransomware-Angriffe sind kostspielig. Sie führen manchmal zu dauerhaftem Datenverlust, obwohl Sie das Lösegeld bezahlt haben (z. B. wenn die Cyberkriminellen sich weigern, Ihnen den Entschlüsselungsschlüssel auszuhändigen, oder wenn Fehler in ihrem Code die Daten während der Verschlüsselung beschädigt haben). Ein Ransomware-Betreiber behauptet, in nur einem Jahr mehr als 2 Milliarden Dollar von den Opfern erpresst zu haben.

Wollen Sie mir und meinen Lesern noch etwas für die Zukunft mitgeben?
Habt Spaß mit all den Möglichkeiten des Internets. Mit einer hochwertigen Security-Software seid ihr sicher unterwegs.

Vielen Dank für diesen offenen Austausch!


Mein Fazit

Das Wichtigste ist es, seine eigenen Daten zu schützen. Jeder zusätzliche Schutz zum Standard-Schutz ist da schon besser als gar keiner. In Betrachtung des Schadens / der Kosten, welchen ein Cyberangriff oder Ransomware-Angriff verursachen kann, sind die Kosten auch für eine bezahlte Security-Suite sehr gering.

Aktuell gibt es z. B. das “Total Security”-Paket von Bitdefender für 32 € / Jahr (siehe Banner weiter unten), dass sind auf den Monat heruntergebrochen ca. 2,67€ / Monat . Und da man bis zu 5 Geräte damit ausstatten kann, wären das pro Gerät ca. 0,53 € / Monat. Da gibt es nichts zu meckern, dass kann sich wirklich jeder leisten!

Ich werde Bitdefender ausprobieren und in einem weiteren Beitrag darüber berichten. Für alle die Bitdefender unverbindlich testen wollen, gibt es eine 30-Tätige Testversion hier.

Du willst noch Mehr Über Bitdefender wissen?

Im Moment gibt es ordentlich Rabatt bei Bitdefender schau es dir an und entscheide selbst:

cybersicherheit tech-wurm antivir
cybersicherheit bitdefender

Du willst mehr?

Congstar Homespot

Der congstar Homespot - Die DSL Alternative ohne Vertragslaufzeit, sofort Einsatzbereit.

Mehr erfahren

Screenshot machen – ganz einfach

Wie mache ich einen Screenshot in Windows

Mehr erfahren

Easter Eggs in Google

Was ist ein Easter Egg in Google? Lerne Google Easter Eggs kennen, lachen, staunen

Mehr erfahren

Marshall Monitor Kopfhörer

Sie sehen schick aus, haben den unverwechselbaren Marshall Look und ich musste sie einfach haben

Mehr erfahren

marshall tufton

Für Baggersee, Gartenfeier, Camping oder Outdoor-Chillen der optimale Begleiter.

Mehr erfahren

Günstiges aus Fernost

Das Günstigsmartphone aus Fernost - XIAOMI MI NOTE 10 LITE. Günstig ja, Billig auf keinen Fall!

Mehr erfahren