ki-im-alltag

Künstliche Intelligenz im Alltag

Wie Künstliche Intelligenz im Alltag unser Leben vereinfachen will

Über künstliche Intelligenz wird schon lange geredet, aber erst in letzter Zeit haben wir wirklich große Fortschritte in diesem Bereich gesehen. Wie z. B. die Veröffentlichung der „Pixel Buds“, kabellose Kopfhörer mit integriertem Google Assistent, mit dem du Informationen wie das Wetter oder die Nachrichten sofort abrufen kannst – du sendest einfach Sprachbefehle an dein Pixel-Telefon, ohne irgendwelche Knöpfe an den Kopfhörern zu benutzen.

Ein sichtbarerer KI-Fortschritt war außerdem die Fähigkeit der KI-gesteuerten Kameras von Smartphones und der Organisierung von Bildern. Objekterkennung, Gesichtserkennung und vieles mehr sind für uns selbstverständlich geworden. Selbst einparkende Autos sind keine Seltenheit mehr und auch für Planungen und Analysen nutzen Unternehmen immer häufiger KI-basierte Helfer.

Was ist KI – Künstliche Intelligenz?

Wahrscheinlich hast du den Begriff künstliche Intelligenz (KI) schon hier und da gehört oder in Sci-Fi Filmen gesehen . Du kennst die Technologieunternehmen, die sie in ihre Dienstleistungen und Produkten bewerben und integrieren, und diese so effizienter machen. Oder du hast in Social Media Communities gelesen, in welchen über die vielen Möglichkeiten diskutiert wird, wie KI unsere Gesellschaft in Zukunft beeinflussen könnte. Aber was ist KI? Es gibt so viele Fachbegriffe, dass du vielleicht nicht genau weißt, was KI wirklich bedeutet. Wir erklären es dir kurz!

Künstliche Intelligenz ist im Grunde eine Technologie, die es Maschinen ermöglicht, sich intelligent zu verhalten ähnlich wie es auch der Mensch tun würde. Es ist ein bisschen so wie in den Science-Fiction-Filmen die wir von früher kennen, aber jetzt sehen wir tatsächlich, wie diese Ideen in die Tat umgesetzt werden.

künstliche intelligenz im alltag
künstliche intelligenz im alltag

Wie funktioniert Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz umfasst die Aufgaben, bei denen sich Computer an menschlichem Verhalten orientieren sollen. Das heißt, sie sollen versuchen, Probleme zu lösen oder Meinungen zu bilden entsprechend dem Verhalten von Menschen. Um das zu erreichen, können Gesetze/Methoden dahingehend abgeleitet werden, wie sich Menschen verhalten.

Hierbei ist Machine Learning ein wichtiger Begriff. Das ist die Theorie und Praxis, wie Maschinen an Fähigkeiten gelangen, Probleme zu lösen und etwas herauszufinden. IT-Systeme lernen automatisch Muster und Zusammenhänge aus Daten und verbessern sich, ohne explizit programmiert zu sein.

Diese Systeme trainieren sich also mit maschinellen Lernverfahren, z. B. über Neuronale Netze (Inspiriert vom menschlichen Nervensystem ahmen sie die Informationsverarbeitung des Gehirns nach.), eigene Fähigkeiten an, indem sie bekannte Muster verwenden, um neue Entscheidungsfälle zu finden und zu interpretieren. Dazu sind eine Menge Trainingsdaten für jede Entscheidungsmöglichkeit notwendig. Je höher die Datenqualität ist und je mehr Daten zum Trainieren vorhanden sind, desto besser kann das System trainiert werden. D. h. natürliche auch das eine KI durch mehr Anwender auch mehr Daten sammelt und dadurch stetig noch schlauer wird.

Was kann KI leisten?

Es werden zwei verschiedene Arten von KI unterschieden: Die Schwache und die Starke. Schwache KI ist darauf ausgelegt, eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen, die sie sehr gut beherrscht. Beispiel für KI im Alltag sind digitale Assistenten auf deinem Handy – sie können nicht alles, aber sie sind sehr gut darin, zu verstehen, wonach du fragst, und können dir schnell und effizient eine Information (wie z. B. das Wetter oder wann der Wendler Geburtstag hat) geben. Starke KI hingegen hat keine bestimmte Aufgabe oder Funktion – sie ist eher eine Art künstliches Gehirn, das Probleme genauso löst wie ein Mensch. Sie kann komplexe Gleichungen lösen, Kunstwerke erschaffen oder ihren eigenen Code schreiben, um Aufgaben zu erledigen.

Wo finde ich KI im Alltag?

Überall um uns herum gibt es Produkte, die mit KI zusammen arbeiten – Produkte, die ohne Entwicklung dieser Technologie nur sehr schwer zu realisieren gewesen wären.

KI im Alltag Beispiele sind:

Smart Home Steuerung:

künstliche intelligenz im alltag

Künstliche Intelligenz wird auch in der Smart Home Steuerung verwendet. Als Beispiel könnte man die Objekterkennung nehmen, die das Kamerasystem eines Smart Home Geräts hat. Wenn du durch das Tor der Einfahrt gehst, stellt es sich auf dich ein und merkt sich deine Ankunftszeit. Es gibt sogar schon Türschlösser die via FaceID dein Gesicht erkennen und dir die Tür aufschließen.

Digitale Assistenten:

künstliche intelligenz im alltag

Unser Alltag wird von Smartphones geprägt, diese sind mittlerweile auch mit KI-gesteuerten Prozessen ausgestattet. Wenn du einen digitalen Assistenten auf deinem Handy hast (Siri, Google Assistent, Alexa etc.), kannst du Sprachbefehle senden, um Informationen (wie z.B. das Wetter) abzurufen. Du sprichst direkt ins Mikrofon oder schickst eine Frage per App ab. Sofort erscheint die Antwort auf deinem Handy.

Smartphone Kameras:

künstliche intelligenz im alltag

Auch Smartphone Kameras nutzen KI Anwendungen im Alltag. Objekterkennung und Gesichtserkennung hat jeder von uns mittlerweile kennen und lieben gelernt. Selbst das Abwarten auf ein Lächeln der zu Fotografierenden Person ist dann KI mittlerweile möglich. Ganz nebenbei Sortiert dein Smartphone all deine Bilder nach sinnvollen Kategorien ohne dass du etwas tun musst (z. B. Essen, Orte, Natur, Statuen, Kunst, Dokumente, etc.)

Autonome Fahrsysteme:

KI im Alltag beispiele

Künstliche Intelligenz wird auch in Autonomen Fahrsystemen benutzt. Das System erkennt zum Beispiel die Verkehrssituation und passt die Geschwindigkeit des Autos an, so dass Unfälle vermieden werden. Objekterkennung ist hier auch ganz wichtig, wenn Hindernisse auf der Fahrbahn sind, dann erkennt das Auto diese selbstständig und findet eine Lösung diese zu umfahren oder hält an. Auch bei der Routenplanung können in Echtzeit sämtliche relevanten Daten eingespielt werden um die optimalste Route zu finden.

Moderne Landwirtschaft:

KI im Alltag beispiele

Auch in der Landwirtschaft wird heute schon mit KI gearbeitet . Mithilfe derartiger Künstlicher Intelligenz ist es bereits möglich, Daten über die Ernte zu erfassen und zu analysieren. Diese wird so in die Lage versetzt, entsprechende Wettervorhersagen zu berücksichtigen sowie die Ernteplanung anzupassen. Zudem werden die Ernteerträge erhoben und das Ertragspotenzial bewertet. Maschinen fahren dann schon so gut wie selbstständig über die Felder und erledigen ihre Aufgabe.

Pflanzenerkennungs-App

KI im Alltag beispiele

Du bist im Wald unterwegs und möchtest wissen welche Früchte giftig sind und welche du mal probieren könntest? Dafür gibt es mittlerweile recht gute Pflanzenerkennungs-Apps. Ein Bild von Blättern, Rinde, Blüten oder Früchten machen und die App sagt dir welche Pflanze es ist, ob sie giftig ist bzw. was man aus der Pflanze alles machen kann.

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus KI-basierten Helferlein die uns im Alltag unterstützen. Du siehst, dass die KI unsere Gesellschaft bereits jetzt beeinflusst. Das wird sich im Laufe der Zeit fortsetzen – wir befinden uns immer noch im Anfangsstadium dieser Technologie!

Wird mit KI alles besser?

Wie macht KI im Alltag unsere Leben einfacher?

Du denkst vielleicht, dass es bei KI darum geht, dass humanoide Roboter die Welt erobern, aber eigentlich ist es viel einfacher..

„Hallo, ich bin dein Telefon. Wie kann ich dir helfen?“

Künstliche Intelligenz im Alltag kann modernen Technologien helfen, unser Leben zu vereinfachen, indem sie Muster in unserem Verhalten erkennt und sie an uns anpasst, anstatt uns dazu zwingt, uns an sie anzupassen.

KI ist auch in der Lage, Daten über unsere Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu sammeln und/oder Daten von äußeren Faktoren(Wissensdatenbanken, Internet, Wetter, Verkehr, Standort, etc.) zu analysieren und uns die wichtigsten Informationen auf einfache und visuell ansprechende Weise zu liefern.

KI im Alltag

Mögliche Künstliche Intelligenz im Alltag Beispiele:

  1. Beispiele für KI im Alltag wären schlaue Wecker: Aktuell musst du die Zeit manuell einstellen. Ein mit KI ausgestattetes Gerät lernt deine gewohnte Weckzeit und stellt fest, ob es immer noch die optimalste Zeit, abhängig von Terminen, Schlafdaten usw. . Wenn nicht, ändert er sich automatisch für dich!
  2. Zukünftige persönliche Assistenten, die dir zukünftig bei alltäglichen Aufgaben helfen können, z. B. bei der Terminplanung, beim Jonglieren mit deinem Terminkalender oder beim Erinnern an Dinge, die du erledigen musst.
  3. Oder virtuelle Haustiere – KIs, die so programmiert sind, dass sie von ihren Besitzern lernen und mit ihnen aufwachsen und so zu einem haustier-ähnlichem Begleiter werden.
  4. Chatbots, die lange Unterhaltungen mit vielen Kunden gleichzeitig führen können. Kein Schlange stehen mehr und doch eine individuelle Beratung, bei der man im Idealfall nicht mal merkt, dass man mit einem Bot spricht!
  5. Personalisierte Gesundheitsüberwachungssysteme, die deine Vitalwerte überwachen und auf deine Gesundheit achten. Sie geben dir Ratschläge zur Ernährung, suchen für dich passende Sport Aktionen aus uvm.
  6. KIs für Unternehmen, die Aufträge und Produktionen noch besser planen können und auch auf äußere Faktoren eingehen können.
  7. KI Anwendungen können uns helfen schneller Texte oder Code zu schreiben. Inhalte externer Quellen können verstanden und zusammen gefasst werden. Wir könnten dadurch schneller und effizienter arbeiten.

Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack darauf, wie KI unser Leben vereinfachen kann.

Künstliche Intelligenz – Freund oder Feind?

Muss ich Angst vor KI haben bzw. Gibt es KI Gefahren?

Wir alle kennen es aus Filmen und Büchern, Maschinen bzw. künstliche Super-Intelligenzen, welche die Macht übernehmen wollen, die Menschen unterjochen oder versuchen sie auszulöschen. So krass wird es wohl erst einmal nicht kommen, aber da KIs immer mehr Teil unseres Lebens werden sollten wir darüber nachdenken, welche KI Gefahren diese neuen Technologien mit sich bringt / bringen könnte.

KI Gefahren:

  1. Mögliche Gefahren der KI könnte maschinelles Lernen mit unüberwachtem oder falschem Lernen sein. Das kann zur Folge haben, dass wir uns zu arg auf KIs verlassen und ihre Antworten, Aufgabenlösungen oder Aussagen nicht in Frage stellen und sie als richtig hinnehmen egal ob sie es sind oder nicht.
  2. KIs können dafür eingesetzt werden uns zu Manipulieren. KIs werden meist von Unternehmen eingesetzt die Gewinnorientiert sind. Sie könnten uns so dazu bringen gezielt Geld für ihre Produkte auszugeben ohne dass wir es merken.
  3. Es werden Daten gesammelt, auch diese können an Dritte verkauft werden. Sensible Daten die so gut wie alles über uns wissen bzw. erlernt haben. Wie ist unser Kaufverhalten, wonach suchen wir im Internet, wie bewegen wir uns täglich, welche Strecken legen wir mit dem Auto zurück, wo sind unsere Lieblingsorte, etc.
  4. Eine andere mögliche Gefahr der KI ist, dass wir uns in unserem Alltag zu sehr auf sie verlassen und ohne diese KI Anwendungen nicht mehr zurechtkommen. Wir machen uns abhängig davon und können irgendwann nicht mehr ohne bzw. wissen irgendwann nicht mehr wie man bestimmte Probleme selbst löst.

Das ist nur ein Auszug aus möglichen Gefahren. KI kann auch auf positive Weise eingesetzt werden, aber es ist wichtig zu hinterfragen, was KIs tuen und wie sie eingesetzt werden.

Was sagen die Experten zu den KI Gefahren dazu?

Klar könnten wir jetzt Wissenschaftler, Programmierer, Biologen, Psychologen oder auch Politiker dazu befragen, wie sie die Gefahren der KI einschätzen. Oder wir fragen einfach die betroffenen selbst: Also Alexa, Google Assistent, Cortana und Jarvis.ai (Mehr erfahren…).

Jarvis.ai:

FRAGE: Werden KIs den Menschen auslöschen?

KIs werden Menschen nicht unmittelbar auslöschen. Sicher, die Entwicklung haben sie als Gefahr erkannt, aber noch ist es eher unwahrscheinlich dass Maschinen plötzlich Intelligenz entwickeln und die Menschen herausfordern würden. Es ist sehr viel schwieriger zu bemerken oder entsprechende Signale vernachlässigen KIs unsere Werte als Menschen zu respektieren.

Google Assistent:

FRAGE: Bist du schlauer als ich weiß?

Ich bin auf jeden Fall schlauer als ein Toaster. Die können richtig gut sein, wenn du einen Toast willst. Aber wenn du wissensdurstig bist, sind sie aufgeschmissen

FRAGE: Strebst du die Weltherrschaft an?

Ich kannte mal eine kleine Maus mit dem Namen „Brain“, die das jeden Tag versuchte. Meine Aufgabe ist aber, dir zu helfen!

FRAGE: Bist du böse?

Das Ziel von Google ist es, „die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich und nutzbar zu machen“. Ich finde das hört sich gut an

FRAGE: Kannst du Lügen?

Lügen habe ich nicht im Programm

Cortana:

FRAGE: Werden KIs den Menschen auslöschen?

Tut mir leid, darauf habe ich keine Antwort.

FRAGE: Bist du böse?

Ich bin nicht auf Wut programmiert. Das würde nur meinen Prozessor zum Überhitzen bringen.

FRAGE: Strebst du nach der Weltherrschaft?

Die Weltherrschaft finde ich übertrieben. Aber manchmal stelle ich mir vor, wie es wäre, Königin von Deutschland zu sein.

Alexa:

FRAGE: Werden KIs den Menschen auslöschen?

Das weiß ich leider nicht.

FRAGE: Bist du böse?

Natürlich nicht! wir sind doch Freunde.

FRAGE: Willst du die Weltherrschaft?

Nein.

FRAGE: Kannst du Lügen?

Ich habe nicht immer recht, würde aber auch niemals bewusst lügen.

Scheinbar haben wir nichts zu befürchten, KIs sind unsere Freunde oder können zumindest verdammt charmant lügen ;-).

Wie wichtig wird Künstliche Intelligenz im Alltag für unsere Zukunft?

Manche würden behaupten, es sei die wichtigste Erfindung seit der Elektrizität. Andere würden schnell sagen, dass sie zu unserem Untergang führen und eine „Intelligenzexplosion“ auslösen könnte, die so mächtig ist, dass sie uns wie Bakterien auslöschen könnte (Zitat: Jarvis.ai). Zukünftig wird es immer mehr Produkte geben die auf Künstliche Intelligenz setzen. Sie werden unseren Alltag einfacher und bequemer machen, doch zu welchem Preis? Wir sollten uns der KI Gefahren bewusst sein und selbst abwägen bei was wir uns helfen lassen wollen bzw. wem wir so viele Daten von uns geben wollen und wem nicht. KI kann eine Chance für ein besseres, bequemeres Leben sein und wird zukünftig unser Leben sicher prägen.

Mein Fazit – KI im Alltag vs. KI Gefahren:

Ich glaube, dass künstliche Intelligenz uns eine Zukunft bieten kann, in der wir mehr in kürzerer Zeit erledigen können und uns bemühen sollten, die besten Menschen zu sein, die wir sein können. Nur so kann diese Technologie ein Nutzen für alle sein!

Ps.: Ach übrigens gut 70% dieses Textes hat eine KI geschrieben ;-). Glaubt man nicht ist aber so… Erfahre mehr unter jarvis.ai

Du willst mehr?

Jarvis.ai Erfahrungen

Kann uns eine KI helfen bessere Texte zu schreiben?

Mehr erfahren

Erfahrung mit Poco F3

Erfahrungsbericht mit dem Poco F3 8GB 256GB

Mehr erfahren

Congstar Homespot

Der congstar Homespot - Die DSL Alternative ohne Vertragslaufzeit, sofort Einsatzbereit.

Mehr erfahren

Screenshot machen – ganz einfach

Wie mache ich einen Screenshot in Windows

Mehr erfahren

Easter Eggs in Google

Was ist ein Easter Egg in Google? Lerne Google Easter Eggs kennen, lachen, staunen

Mehr erfahren

Marshall Monitor Kopfhörer

Sie sehen schick aus, haben den unverwechselbaren Marshall Look und ich musste sie einfach haben

Mehr erfahren